Sie sind hier: Angebote des AZH / Wohngruppen
Montag, 20. November 2017

Kontakt

Wohngruppen für Kinder und Jugendliche mit Autismus

Emmerker Straße 59 – 61
31180 Giesen
Tel.: 05121 - 77 96 82


Einrichtungsleitung:
Natalie Hanke

E-Mail: wg-giesen@thz-hannover.de 

  • WG 2

    WG 2

  • WG 1

    WG 1

  • WG 3

    WG 3

  • WG 4

    WG 4

Wohngruppen für Kinder und Jugendliche mit Autismus

Ein zusätzliches Zuhause

In einer Villa am Ortsrand von Giesen bieten wir Kindern und Jugendlichen mit der Diagnose Autismus ein zusätzliches Zuhause. Neben ihrer Förderung ist es uns ganz besonders wichtig, ihnen ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln. Ihren Alltag sollen sie mit Freude erleben.

Jeder Bewohner lebt in einem eigenen, individuell gestalteten Zimmer. Darüber hinaus verfügt jede Wohngruppe über einen großzügigen Gemeinschaftsraum, Küche und Sanitärbereich.

Im großen, zur Villa gehörenden Garten gibt es individuelle Spiel– und Bewegungsmöglichkeiten. Wir bewegen uns im Alltag in dem Ort Giesen und genießen gleichzeitig die Bewegungsfreiheit am Rand des Ortes mit der angrenzenden, weitläufigen Natur.

Unser Fünf-Tage-Internat ist in das Haus unserer Wohngruppe in Giesen bei Hildesheim integriert. Während der Woche können vier bis fünf Kinder, welche die Schule oder den Kindergarten des AZH besuchen, in einer familienähnlichen Gruppe im Internat wohnen. Für jedes Kind steht ein Einzelzimmer zur Verfügung. Der Aufenthalt ist immer befristet und erfolgt auf Antrag der Eltern, oder aufgrund unserer Empfehlung. Das Elternhaus soll dabei der Lebensmittelpunkt für das Kind bleiben.

Die Bewohner

Bei uns wohnen bis zu 13 Kinder und Jugendliche mit der Diagnose „Autismus“ in zwei Wohngruppen. Wir nehmen die Kinder ab dem sechsten Lebensjahr auf. Ihre Betreuung endet mit dem 18. Lebensjahr bzw. mit dem Ende der Schulpflicht. Die Gruppen sind familienähnlich strukturiert und sowohl vom Alter als auch vom Geschlecht her gemischt.

Das Förderkonzept

Wir fördern und betreuen Kinder und Jugendliche ganzheitlich und berücksichtigen dabei ihre individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse. Zu unserem Konzept gehört ein klar strukturierter Tagesablauf mit verständlichen Anforderungen ebenso wie das Einbeziehen der Bewohner in Tätigkeiten, die zur Bewältigung ihres Alltags dienen. Die Bewohner erlernen verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten, und wir fördern den Aufbau und die Erweiterung sozialer Kompetenzen sowie lebenspraktische Fähigkeiten. Zu unserem Angebot gehören unterschiedliche und bedürfnisorientierte Angebote im freizeitpädagogischen Bereich als Einzel- und Gruppenaktivitäten.

Die Kinder besuchen unterschiedliche Schulen in der Umgebung. Wir arbeiten eng mit den Schulen der Kinder und Jugendlichen zusammen, und auch die Zusammenarbeit mit den Eltern ist ein wichtiger Teil unseres Konzeptes.

Die Mitarbeiter

Unser Team setzt sich aus unterschiedlichen Berufsgruppen zusammen: Sozialpädagogen, Heilpädagogen, Heilerziehungspfleger, Erzieher und Erziehungshelfer arbeiten mit den Kindern und Jugendlichen und werden dabei von einer Psychologin unterstützt. Eine wichtige Grundlage für die Arbeit ist die interdisziplinäre Kooperation mit Fachkräften, Ärzten und den zuständigen Schulen.

Die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen sichert eine hohe Fachkompetenz.

Aufnahmekriterien und Einzugsgebiet

Es werden Kinder und Jugendliche mit einer wesentlichen geistigen oder seelischen Behinderung mit Autismus im Alter von sechs Jahren bis zur Volljährigkeit aufgenommen. Das Einzugsgebiet ist nicht auf Niedersachsen beschränkt. Da uns die Zusammenarbeit mit dem Elternhaus sehr wichtig ist, ist die Entfernung zwischen Wohngruppe und Elternhaus ein entscheidendes Aufnahmekriterium. Nach Diagnosestellung eines Facharztes kann auf Antrag der Eltern die Kostenübernahme nach SGB XII §§ 53, 54 beim zuständigen Sozialhilfeträger erfolgen. Für die Aufnahme ist die Kostenbewilligung eine Voraussetzung.

Wenn Sie sich für unser Angebot interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Einrichtungsleitung Natalie Hanke unter Telefon 05121 - 77 96 82 auf, oder schreiben Sie uns eine E-Mail wg-giesen@thz-hannover.de

Hier können Sie Einsicht in die Gesamtkonzeption nehmen: