Sie sind hier: Diagnose Autismus / Klassifikation des autistischen Syndroms / Der atypische Autismus
Mittwoch, 13. Dezember 2017

Der atypische Autismus

Der atypische Autismus unterscheidet sich vom frühkindlichen Autismus zum einen durch das spätere Manifestationsalter (im oder nach dem 3. Lebensjahr), zum anderen dadurch, dass notwendige Symptome aus einem der drei Kernbereiche (soziale Interaktion, Kommunikation, repetetiv-stereotype Verhaltensweisen) fehlen.

Es werden in der ICD-10 dementsprechend zwei Varianten für den atypischen Autismus unterschieden:

  • Atypisches Erkrankungsalter: Es sind inhaltlich alle Kriterien für den frühkindlichen Autismus erfüllt, die Störung wird jedoch nicht vor dem 3. Lebensjahr deutlich.
  • Atypische Symptomatologie: Es werden Auffälligkeiten vor dem 3. Lebensjahr manifestiert, sie entsprechen jedoch nicht dem Vollbild des frühkindlichen Autismus. Diese Variante tritt häufig zusammen mit einer Intelligenzminderung auf.